Save the Date
Save the Date

Veranstaltungen 2022

23. Oktober bis 6. Dezember 2022

Zeit des Erinnerns – Für die Zukunft

Am Sonntag, den 23. Oktober 2022 beginnen die Veranstaltungen der diesjährigen Zeit des Erinnerns. Die Gedenkstätte Lutherkirche beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder mit Beiträgen:

 

  • Montag, den  31. Oktober 2022, 11 Uhr in der Lutherkirche
    Ausstellungseröffnung „Kriegerehrungen in Lübecker Kirchen“
    Erinnerungsmale, Gefallenen- und Kriegerehrungen in den Kirchen der Probstei Lübeck

 

  • Freitag, den 4. November 2022, 12 Uhr in der Marienkirche
    Friedensandacht und Kranzniederlegung

    Gedenken an die vier Lübecker Märtyrer

 

  • Freitag, den 4. November 2022  um 18 Uhr im Lutherhaus
    [..mit [...] Leib und [...] Seele.

    Vortrag über die Rolle von Pastoren im „Dritten Reich“.
    Träger der nationalsozialistischen Idee. – Schleswig-Holstiens Kirchen in der NS-Zeit.

 

  • Sonntag, den 16. November 2022 um 11 Uhr in der Lutherkirche
    Ev. Gottesdienst mit Heiligem Abendmahl

    Gedenken an den 79. Jahrestag der Hinrichtung der vier Lübecker Märtyrer

 

Das vollständige Programm finden Sie auf der Internetseite www.stolpersteine-luebeck.de

31. Oktober – 20. November 2022

Ausstellung „Kriegerehrungen in Lübecker Kirchen“

Vom 31. Oktober bis 20. November zeigt die Gedenkstätte Lutherkirche die Ausstellung „Kriegerehrungen in Lübecker Kirchen“. Diese Ausstellung dokumentiert den Umgang mit Gedenktafeln, Gefallenen- und Krieger-Ehrungen in 16 evangelischen Kirchen Lübecks, welche noch heute an die in den Kriegen der letzten 150 Jahre als Soldaten verstorbene Gemeindeglieder erinnern. Nur vereinzelt gibt es Gedenktafeln auch für zivile Opfer von Krieg, Gewalt und Diktatur. Die Bestandsaufnahme mit aktuellen Fotos und historischen Dokumenten zeigt, wie die Erinnerungszeichen im Verlauf der Zeit durch Umbaumaßnahmen verändert, verlegt oder beseitigt worden sind und welche Botschaften sie heute noch transportieren. Damit will sie eine Diskussion darüber anstoßen, welche Formen der Kommentierung oder Umgestaltung zu einer zeitgemäßen christlichen Erinnerungskultur passen.            

 

 

Die Ausstellung auf sechs Rollups kann von Interessierten
beim Ev.-Luth. Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg ausgeliehen werden.

 

Ansprechpartner: Steffen Ohlendorf

Telefon: 0451 7902103

E-Mail: sohlendorf@kirche-ll.de 

 

 

Eine ausführliche Dokumentation zum Thema kann auf der Internetseite
www.denk-mal-gegen-krieg.de als PDF-Datei heruntergeladen werden.

 

Gedenken–Bedenken, Newsletter 2-2022, Netzwerk-Erinnerungskultur

4. November 2022

Vortrag über die Rolle von Pastoren im „Dritten Reich“.

Der Kieler Historiker Dr. Helge Fabien Hertz hat in seiner Dissertation alle 729 Pastoren untersucht, die während des Nationalsozialismus in der Schleswig-Holsteinischen Landeskirche tätig waren. Neben den Ergebnissen aus dieser Studie präsentiert Hertz auch Fallbeispiele aus der damaligen Lübeckischen Landeskirche. Dafür nutzt er das „Pastorenverzeichnis Schleswig-Holstein“. (pastorenverzeichnis.de)

 

18 Uhr im Lutherhaus 

18. bis 20. November 2022

2. Gemeinsame Gedenkstättentagung von Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern     

Unter dem Titel "Neues Erinnern – alte Geschichte(n). Umbruch und Kontinuität in Gedenkstätten und Erinnerungsorten" findet vom 18. bis 20. November 2022 in Lübeck die 2. Gemeinsamen Gedenkstättentagung Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein statt.

Ab 1. Mai 2022

Christian Rathmer übernimmt die Leitung der Gedenkstätte Lutherkirche

Christian Rathmer (Zeithistoriker) studierte Geschichte, Philosophie und Theologie in Münster in Westfalen und arbeitet seit mehr als 25 Jahren für die Lübecker Museen und Gedenkstätten. Er ist Gründungsmitglied des Forum Erinnerungskultur Lübeck. Seit dem 1. Mai verstärkt er das hauptamtliche Team der Kirchengemeinde Luther-Melanchthon. Eingebunden in das Netzwerk Erinnerungskultur in der Nordkirche und der Landesarbeitsgemeinschaft Schleswig-Holsteinische Gedenkstätten setzt er sich in seiner Arbeit für die nachhaltige Förderung von Demokratie- und Menschenrechtsbildung ein. 

3. April bis 8. Mai 2022

Die Lübecker Märtyrer im Comic – Ausstellung in der Ausstellung

Wie stellen wir uns Szenen aus dem Leben von Karl Friedrich Stellbrink vor?
Wie haben die katholischen Kapläne auf unsere Stadt geguckt? Kann die Geschichte der Lübecker Geistlichen in Comic-Zeichnungen neu (?) zum Leben erweckt werden? Wie können Dialoge entstehen, die niemand jemals auf–geschrieben hat – und die sich trotzdem so anfühlen, als könnten sie genau so gesagt worden sein?


Der Bremer Comiczeichner Jeff Hemmer ist ab dem 3. April 2022 zu Gast in der Gedenkstätte Lutherkirche. Mit seinen Arbeiten zu Leben und Freundschaft der Lübecker Märtyrer wird er vorübergehend einzelne Stationen der bestehenden Ausstellung erweitern und zeigen, wie aus historischen Fakten und Quellen eine bildhafte Erzählung entstehen kann. Dabei legt er einen Fokus auf das Alltäg–liche und stellt eine unmittelbare Nähe zu den Menschen in der Geschichte her, die uns auf einer neuen Ebene anspricht. Die temporäre Erweiterung der Aus–stellung um 11 Uhr.


Eröffnung am 3. April nach dem Gottesdienst gegen 11 Uhr

 

 

gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Leiter*in für die Gedenkstätte Lutherkirche (w/m/d)

18 Std. / Woche, zunächst befristet auf 5 Jahre

Die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Luther-Melanchthon zu Lübeck sucht

zum 1. Mai, spätestens zum 1. Juni 2022, eine/n Leiter*in für die Gedenkstätte Lutherkirche (w/m/d)

 

Bitte senden Sie Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe des frühestmöglichen Datums des Arbeitsbeginns

bis zum 10. März 2022 ausschließlich in elektronischer Form als zusammenhängendes PDF-Dokument an: pastorin@luther-melanchthon.de

 

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Pastorin Constanze Oldendorf.

 

Kontakt:

Pastorin Constanze Oldendorf

Moislinger Allee 92b

23558 Lübeck

 

Telefon: 0451 88 99 767

E-Mail: pastorin@luther-melanchthon.de

 

 

Januar 2022

Besuchen Sie gerne unsere Ausstellung "...ich kann dich sehen." - geöffnet wie die Gedenkstätte Lutherkirche Montag bis Samstag von 10-16 Uhr.

 

Es gelten die aktuellen Corona-Verordnungen.

 

Führungen können derzeit nur eingeschränkt und nach Absprache stattfinden.

 

Die Ausstellung „..ich kann dich sehen.“ erklärt am Beispiel von Pastor Stellbrink und seiner Gemeinde, wie nationalistisches Denken sich unter evangelischen Christen verbreiten konnte. Sie erzählt von der Begeisterung des Pastors für das Deutschtum und von seiner Abkehr vom nationalsozialistischen Denken.

 

Im Zentrum der Ausstellung steht die Begegnung der vier Geistlichen. Sie tauschten systemkritische Informationen und Schriften untereinander und mit Interessierten aus. Das blieb auch der Gestapo nicht verborgen. 1942 wurden sie inhaftiert und am 10. November 1943 nach einem Urteil des Volksgerichtshofes hingerichtet.

 

Die Erinnerung an die vier Lübecker Märtyrer ist zu einem wichtigen Anliegen katholischer und evangelischer Christen weit über Lübeck hinaus geworden. Die Ausstellung dokumentiert die Gedenkkultur in der Ökumene und stellt schließlich die Frage: Wo liegt unsere Verantwortung heute?

AKTUELLES

17. bis 27. Mai 2024

#Stolen Memory

Die bewegende Wanderausstellung zeigt den letzten Besitz von KZ-Häftlingen.

17. Juni bis 19. Juli 2024

Wanderausstellung: Ausgewiesen!
28. Oktober 1938 – Die Geschichte
der „Polenaktion“

Dauerausstellung »…ich kann dich sehen.«

Widerstand, Freundschaft und Ermutigung der vier Lübecker Märtyrer

Hier finden Sie uns

Gedenkstätte Lutherkirche

Moislinger Allee 96

23558 Lübeck

Öffnungszeiten

Montag bis Samstag

von 10.00 bis 16.00 Uhr

für Einzelbesucher/innen

 

Mit Gruppen melden Sie sich bitte an

Anfahrt

Buslinien 5, 6 und 16 Haltestelle „Lutherkirche“

Druckversion | Sitemap
© Gedenkstätte Lutherkirche